Büro

office03 entwickelt räumliche Konzepte zu unterschiedlichen Aufgabenstellungen. Das Spektrum beinhaltet Planungen vom städtebaulichen Maßstab bis zur Architektur, alle Leistungsphasen der HOAI und der Energieberatung für Gebäude werden abgedeckt. Der Raum ist stets Ausgangspunkt aller zu bearbeitenden Maßstäbe und Grundlage zur Integration der weiteren Aspekte wie Ökonomie, Konstruktion, Recht, Ökologie und gesellschaftliche Verantwortung. Durch diese Suche nach der Kontextualisierung des Entwurfs werden neue Ansätze und individuelle Lösungen gefunden.

Als Treuhänder des Auftraggebers vermittelt office03 zwischen den Beteiligten in einem dialogischen Prozess. Auf die Aufgabenstellung zugeschnittene Teams erabeiten spezifische Lösungen und entwickeln diese mit Enthusiasmus und großer Leidenschaft.

Zu den Kunden gehören private Bauherren, mittelständische Unternehmen, städtische Gesellschaften sowie Länder und Gemeinden.

Vitae

Dipl.-Ing. Dirk Waldmann

 

2013
Fachberater, Lehrstuhl und Institut für Wohnbau und Grundlagen des Entwerfens, Prof. van den Bergh, Aachen

2007
Lehrauftrag Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart

2005
Mitinhaber office03

2004-2005
Starterstipendium FVBK

2003
europan 7, Lausanne
mit Michael Trinkner, 1.Preis ex aequo

2001
europan 6, Lyon
mit F. Rossano, P. Nourney und L. di Virgilio, 1.Preis

2000-2004
Kees Christiaanse und Partners (KCAP)
Projektleiter für:
Drentepark, Zakenpoort West
Saint Pieter, Gent
Overvecht, Oostende
3 Brücken in Almere

2000
b5p Architekten, Berlin

1996-2000
TH Karlsruhe, Diplom bei Prof. Nägeli / Prof. Bava

1997-1999
wissenschaftliche Hilfskraft Lehrstuhl Landschaft und Garten, Prof. Kienast, Prof. Bava

1995
Architekturbüro Augustin und Frank, Berlin

1994
Architekturbüro HHS, Kassel

1992-1996
Universität GHKassel

1992
Architekturbüro Prof. Striffler, Mannheim

 

 

Dipl.-Ing. Berthold Jungblut

2012
Mitglied im BDA, Köln

2005
Mitinhaber office03

1998-2005
Behnisch & Partner, Stuttgart
Projektarchitekt für:
Akademie der Künste, Berlin
Ozeaneum, Stralsund
Werner-von-Linde Halle, Olympiapark München

1998
Egon Eiermann Preis
“Less house more home”, 1.Preis

1998
Diplom TH Karlsruhe Prof. Nägeli / Prof. Kramm

1996
Behnisch & Partner
Kurmittelhaus Bad Elster

1995
“Skin Design Competition, Winnipeg”, 3.Preis

1995
studio 8 architects, C.J. Lim, London

1994-1995
University of North London
Unit C.J. Lim, Abschluss Bachelor of Arts in architecture

1991-1998
Architekturstudium TH Karlsruhe

Team

Berthold Jungblut
Dipl.-Ing. Architekt

Penny Nourney
Dipl.-Ing. Architektin

Matthias Schümmer
Dipl.-Ing. FH Architekt

Sascha Welsch
M.A. Architektur

Anna Nadine Lubeley
M.Sc. Architektur

Ruth Schaller
Dipl.-Ing. Architektin

Dirk Waldmann
Dipl.-Ing. Architekt

Cordula Volk
Dipl.-Ing. Architektin

Publikationen

 

11/2017 Kölner Stadt-Anzeiger 8.11.2017
“Herausragende Bauprojekte einer Stadt im Umbruch”

01/2016 Baukultur in NRW 2016
“Wohnbebauung für die Baugruppe ‘Baufreunde'”

12/2015 Bauwelt 47.2015
“Erfolgreich abweichen”

10/2014 Bauwelt 40-41.14
“Der Kölner Architekturpreis 2014 ist entschieden”

09/2014 kap kölner architekturpreis
“Wohnbebauung für die Baugruppe ‘Baufreunde’ auf dem ehem. Kinderheimgelände in Köln-Sülz”

2014 BDB Jahrbuch 2014, Stadt Land Wohnen – bezahlbar und zu Hause
“Wohnbebauung für die Baugruppe ‘Baufreunde’ auf dem ehem. Kinderheimgelände in Köln-Sülz”

06/2014 wettbewerbe aktuell
“Gemeindezentrum mit Kapelle in Manheim-Neu”

12/2012 StadtBauwelt 196
“Soziale Mischung oder Abgrenzung? Neubauquartiere in Deutschland”

07/2012 wettbewerbe aktuell
“Rathausplatz in Bingen-Büdesheim”

11/2011 wettbewerbe aktuell
“Eine Neue Stadtmitte für Remseck am Neckar”

01/2010 wettbewerbe aktuell
“Gymnasium Wendelstein”

12/2008 landscape architecture competition annual 1
“Stadthalle Reethus Rheda-Wiedenrbück”

 

 

02/2008 wettbewerbe aktuell
“Stadthalle Reethus Rheda-Wiedenrbück”

03/2007 Architektur + Wettbewerbe
“Bibliotheksmagazin Potsdam”

02/2007 wettbewerbe aktuell
“Landesamt für Finanzen in Landshut”

09/2006 wettbewerbe aktuell
“Brandenburgisches Landeshauptarchiv Potsdam”

08/2006 Bauwelt
“Bibliotheksmagazin Potsdam”

01/2006 wettbewerbe aktuell
“Ossendorfbad Köln-Ossendorf”

06/2005 Baumeister
“Akademie der Künste”

05/2004 europan 7 – european results
“europan 7 Lausanne”

04/2004 europan 7 – die deutschen Ergebnisse
“oversize”

04/2004 traces
“europan 7 Lausanne”

02/2002 amc, le moniteur architecture
“highway territories”

1-2/2004 Hochparterre- europan 7
“oversize”

12/2001 europan 6 – european results
“europan 6 Lyon”

09/2001 europan 6 – die deutschen Ergebnisse
“highway territories”

01/2000 studiopaperback-Günter Behnisch
“Akademie der Künste”

10/1998 arch +
“kommende Transparenz – Akademie der Künste”

08/1998 Egon Eiermann Preis 97/98, Karl Krämer Verlag
“Die prämierten Arbeiten – less house more home”

Auszeichnungen

09/2017
Kölner Architekturpreis 2017, kap, Auszeichnung für die Baugruppe StadtTeilchen

06/2017
Wettbewerb Neubau Feuerwehr- und Baubetriebshofstandort in Titz, 2. Preis

05/2017
Wettbewerb ‘Entwicklung und Sanierung des Schulzentrum Erftstadt-Lechenich’, 3. Preis

01/2017
Wettbewerb Neubau „Pfarrzentrum Kirchberg“ in Monheim-Baumberg, Anerkennung

09/2014
Kölner Architekturpreis 2014, kap, Auszeichnung für die Baugruppe Baufreunde

06/2014
städtebaulicher Ideenwettbewerb Quelleareal Steinen, 1.Preis mit Rheinflügel Severin und Hermanns Landschaftsarchitektur

05/2014
Erweiterung der Sekundarschule in Drolshagen, Anerkennung mit Dejozé & Dr. Ammann

03/2014
Gemeindezentrum mit Kapelle in Manheim-neu, 1.Preis mit Hermanns Landschaftsarchitektur

03/2014
Neubau eines Geschäftshauses am Ostwall/ Petersstraße in Krefeld, 3.Preis mit DeZwarteHond.

11/2013
Nachverdichtung im Josefsviertel in Moers, 1.Preis mit Dejozé & Dr. Ammann und Hermanns Landschaftsarchitektur

10/2013 
beschränkter Wettbewerb Grundschule Offenburg, Anerkennung mit Lehmann-Architekten, Offenburg

02/2013
Güterbahnhof Freiburg, Baufeld A2, 3.Preis mit Rheinflügel Severin und Hermanns Landschaftsarchitektur

11/2012
Landespreis für Architektur, Wohnungs- und Städtebau Nordrhein-Westfalen 2012, Baugruppe Baufreunde

03/2012
Städtebaulicher Ideenwettbewerb Rathaus Bingen- Büdesheim, 2.Preis mit jbbug

10/2011
städtebaulicher Ideenwettbewerb “Eine neue Stadtmitte für Remseck am Neckar”, Anerkennung mit Stefan Helleckes und Jan Dieterle Landschaftsarchitektur

10/2010
Realisierungswettbewerb Erweiterung Kongresshaus Baden-Baden, 3. Preis mit Jan Dieterle Landschaftsarchitektur

10/2009
Realisierungswettbewerb Gymnasium Wendelstein, 2. Preis

01/2009
Realisierungswettbewerb Siegwasserfall in Schladern, 3. Preis mit Planorama Landschaftsarchitektur

03/2008
Mitgliederwettbewerb Haus der Architektur, Köln, 2. Platz

12/2007
Realisierungswettbewerb Haus des Landkreises Sigmaringen, Ankauf mit Hertel Kilian Reichle, Köln und Landschaftsarchitekt Dirk Melzer, Kaub a. Rhein

12/2007
Realisierungswettbewerb Stadthalle Reethus, Rheda-Wiedenbrück, 1. Preis

10/2006
Realisierungswettbewerb Stadionbad Köln, 2. Preis mit Lehmann-Architekten, Offenburg

09/2006
Realisierungswettbewerb Landesamt für Finanzen, Landshut, 3. Preis mit Waldmann Architekten, Ludwigshafen

08/2006
Realisierungswettbewerb Haus Conrad, Leverkusen, 3. Preis

06/2006
Realisierungswettbewerb Magazingebäude Potsdam, 2. Preis mit Waldmann Architekten, Ludwigshafen

11/2005
Städtebaulicher Ideenwettbewerb, Gilchinger Glatze, Ankauf

10/2005
Realisierungswettbewerb Ossendorfbad, 3. Preis in Zusammenarbeit mit Lehmann Architekten

09/2005
Entreesituation Hambacher Schloss, Überarbeitung, 1. Preis ex aequo

01/2005
Berliner Promenade, Saarbrücken, geladener städtebaulicher Wettbewerb, Ankauf mit Michael Trinkner

08/2004
startersstipendium FVBK Dirk Waldmann

12/2003
wonen op niveau, 2. Preisgruppe mit Sabine Waldmann

05/2003
europan 7, Lausanne, 2.Preis ex aequo mit Michael Trinkner

02/2002
städtebaulicher Realisierungswettbewerb, Wohnpark Schwanewede, 3.Preis mit Michael Trinkner und Andreas Quednau (smaq)

02/2001
europan 6, inbetween cities, Vennissieux, Lyon, 1.Preis mit Penny Nourney, Frederic Rossano und Luis di Virgilio

02/2001
Egon Eiermann Preis, ”less house more home”, 1.Preis mit David Wegener, Kaja Kühl, Phillip Hatzius

11/1995
skin design competition, Winnipeg, 3.Preis