41_BAU

Baugruppe Baufreunde

Sülzgürtel, Köln Sülz, Kinderheimgelände “Auster”, 2009-2012

Die Bebauung besteht aus 2 sich gegenüber stehenden Gebäuderiegelen, die einen grünen Gartenhof begrenzen. Die zukünftigen Bewohner der Wohnungen bilden die Baugemeinschaft Baufreunde Köln. Die Gebäude beinhalten eine Stapelung von Typologien. Durch den Außenraumbezug entstehen große Unterschiede. Ziel ist die Entwicklung von gleichwertigen Wohnungen mit spezifischen Qualitäten (Dachgarten, Gartenzugang, Morgen-/ Abendsonne, Weitblick, gewachsene Struktur, neue Urbanität).

Die Schnittstellen zum Außenraum werden breiter und die Terrassen nutzbarer als beispielsweise bei einem Reihenhaus. Die Metapher der Auster beschreibt die Ausformulierung des Gebäudes. Eine harte Schale umschließt einen weichen Kern. Entsprechend entwickeln sich eine Lochfassade aus dunklem, stark strukturiertem Putz auf der einen und eine großzügig verglaste Innenseite zum Gemeinschaftsgarten auf der anderen Seite. Der Garten wird in der dritten Dimension weitergeführt, Pflanztröge entlang der Fassade bilden ein “grünes Zimmer”, die Freihaltung von Unterkellerung in Teilbereichen ermöglicht die Pflanzung von großen Bäumen. Durch ein Regenwassernutzsystem werden die Blumentröge bewässert.

Kölner Architekturpreis 2014 (kap), Auszeichnung
Landespreis für Architektur, Wohnungs- und Städtebau Nordrhein-Westfalen 2012